♡ Reisen, ✎ My Travel Journal, Citytrips, Polen, Reiseziele Europa
Schreibe einen Kommentar

Die Danziger Altstadt in 24 Stunden

Beitragsbild. Am Riesenrad von Danzig.

Danzig ist eine dynamische multikulturelle Stadt, in der viel positive Energie zu spüren ist. Ich habe dir die schönsten Orte Danzigs für einen Tagestrip zusammengestellt. 24 Stunden in Danzig – los geht’s.

9 Uhr Einkaufen auf dem Wochenmarkt

Die Hala Targowa ist eine wunderschöne alte Markthalle aus dem 19. Jahrhundert auf drei Ebenen, die restauriert wurde. Im Untergeschoss findest du lokale Stände mit geräuchertem Fisch, Fleisch, Brot und Gebäck. Draußen geht es weiter mit einem Bauernmarkt auf Kopfsteinpflaster. Dort kannst du dich mit frischem Obst und Gemüse von den Bauern aus der Region eindecken.

Vielleicht hast du auf dem Foto schon bemerkt, dass die Waren mit dem Zloty bezahlt werden müssen. Und das obwohl Polen 2004 der EU beigetreten ist. Die Regierung hält die eigene nationale Währung derzeit für vorteilhafter. Sie gab 2019 bekannt, dass wegen der Unabhängigkeit und des damit verbundenen Wirtschaftswachstums Polen sich auf absehbare Zeit nicht vom Zloty verabschieden werde.

Du möchtest wissen, wie, wo und wann du besonders günstig Geld wechseln kannst? Dann schau mal bei Daria und Thomas auf dem Blog vorbei. Sie haben einen kompletten Guide zum Geld wechseln erstellt – mit 18 Tipps, am Beispiel des Zloty.

Für deutsche Touristen sind die Preise in Polen – vor allem auf dem Land, aber auch in den beliebten Städten wie Danzig, Breslau und Krakau – daher sehr günstig. Das Ei auf dem Foto kostet mit 0,80 Zloty umgerechnet 17 Cent. Zum Vergleich: Eier auf regionalen Bauernmärkten in Deutschland kosten ab 20 Cent, eher jedoch ab 30 Cent.

Eintritt frei;
Öffnungszeiten:
Montag-Freitag: 8.00-17.00 | Samstag: 8.00-15.00

Zur Ergänzung des Textes. Palette Eier auf dem Wochenmarkt in Danzig.

10 Uhr Historische Stadterkundung

Ob Hop-on Hop-off, Bike Tours, Golf Carts oder zu Fuß – Stadtführungen werden in Danzig auf jede erdenkliche Art und Weise angeboten. Wir entschieden uns für ein Golf Cart wegen des Fun-Faktors. Außerdem hält der polnische Guide vielfältige Informationen bereit. Danzig ist allerdings eine Stadt, die du ganz einfach und bequem zu Fuß entdecken kannst. Nimm dir für einen zweistündigen Spaziergang mit kurzen Fotopausen die Altstadt und die Rechtstadt vor.

In der Altstadt befinden sich die Katharinenkirche, die Brigittenkirche, das Altstädtische Rathaus sowie die beiden alten Mühlen. Die Große Mühle liegt auf einer Insel, um die sich ein Kanal zweigt. Sie wurde im 14. Jahrhundert erbaut. Die Katharinenkirche schräg gegenüber entstand bereits im Zeitraum 1227-1239. Wenn du historische polnische Stadtkerne noch nicht kennst, dann wird dich die Rechtstadt von Danzig umhauen. Sie ist ein Feuerwerk von hübschen Fassaden, stylischen Cafés und Restaurants sowie schmucken Geschäften, die nicht nur die üblichen Souvenirs bieten.
Mehr Infos: Tourismusverband Danzig

Bist du auf der Suche nach einem Reiseanbieter, der die perfekte Organisation und Sicherheit einer Gruppenreise mit viel individueller Freiheit vor Ort kombiniert? Dann schau mal bei Djoser Reisen – Reisen auf andere Art* nach. Djoser Reisen bietet seit über 25 Jahren spannende Rundreisen in Gruppen zu weltweiten Destinationen an und hält für dich aktuell besonders viele Rundreisen in Europa parat.

Zur Ergänzung des Textes. Die Altstadt von Danzig.

11 Uhr Neptunbrunnen

Am Neptunbrunnen in der Rechtstadt vor dem Artushof ist immer etwas los: Schlangenkünstler beeindrucken die Tourist:innen, riesige Seifenblasen werden durch die Luft gepustet und irgendwoher kommt immer Musik.

Der Neptunbrunnen ist schon ziemlich alt – er wurde von 1612-1615 von einem Augsburger gebaut. Der Gott Neptun ist ein Symbol für die Verbindung von Gdansk mit dem Meer. Unbeeindruckt von dieser Symbolik lassen sich auch gern die Möwen der nahen Ostsee darauf nieder.

12 Uhr Lunch

In der Rechtstadt ein Restaurant zu empfehlen, fällt aufgrund der Vielzahl wirklich schwer – aber inzwischen ist es Mittag geworden und ich will deinen Hunger nicht vergessen. Sehr gut, aber auch vergleichsweise hochpreisig ist das Piwna 47, der Name beschreibt gleichzeitig die Adresse des exquisiten Lokals. Es serviert eine sehr feine polnische Küche mit europäischem Twist.

Im Sommer bieten die Plätze an der frischen Luft an eine alte Mauer geschmiegt eine schöne Atmosphäre zum Plaudern und Sinnieren. Die Gerichte sind nicht zu üppig und hingebungsvoll auf dem Teller arrangiert. Faire und angemessene Preise runden das Gesamtbild ab. Nach dem Essen kannst du direkt den Platz überqueren und in der Marienkirche die innere Einkehr suchen. Beeindruckend ist der goldene Altar.

 

13 Uhr Besuch im Europäischen Solidarność-Zentrum

Danzig hat schon immer die Freiheit wertgeschätzt. Kein Zufall also, dass hier, auf der Danziger Werft, eine Bürgerbewegung entstanden ist, die auf der östlichen Seite des Eisernen Vorhangs auf das Ende des kommunistischen Systems hinwirkte. Die unabhängige Gewerkschaft Solidarność hatte 10 Millionen Befürworter und vertrat den gewaltfreien Protest. Nach jahrelangen Streiks, die sie mit Internierungen bezahlten, erreichten die Gewerkschaftsführer um den Elektriker und späteren Friedensnobelpreisträger Lech Wałęsa teilfreie Wahlen und eine Änderung der Staatsform.

Das Europäische Solidarność-Zentrum wurde unweit vom Denkmal der gefallenen Werftarbeiter erbaut und ist ein mehrfach ausgezeichnetes Meisterwerk europäischer Museumskunst. Das Gebäude selbst ist, in der Form eines verrosteten Schiffskörpers bereits eine Betrachtung wert. Die Ausstellung in den weitläufigen Innenräumen überzeugt mit zahlreichen detaillierten Darstellungen, ohne auch nur einen Moment langweilig zu werden. Die Geschichte der Gewerkschaft Solidarność wird mithilfe interaktiver Elemente erlebbar und regt zu einem Gedankenaustausch über die Probleme der sozialen Gerechtigkeit weltweit an.

Mehr Infos: Europäisches Solidarność-Zentrum


An der Kreuzung der Straßen Rajska und Wały Piastowskie stehen Überreste der Berliner Mauer.

Zur Ergänzung des Textes. Das Gelände des ehemaligen Werft in Danzig.

  

16:00 Bernstein

An der Ostsee kommt Bernstein in seiner reinsten Form vor. Und Danzig liegt an der Ostsee. Die Schönheit des Ostseegoldes zieht Menschen in ihren Bann. Amulette aus Bernstein können in Danzig in der Mariacka, der Bernsteinallee, und in diversen anderen Straßen. Eine besonders interessante und imposante Verarbeitung des Harzes von Nadelbäumen befindet sich in der Brigittenkirche: ein riesiger Altar aus Bernstein.

Zur Ergänzung des Textes. Der Bernsteinaltar in Danzig.

 

17:00 Pause

Meine Schwester und ich haben Ende Juni 2019 in den Bielski Apartments gewohnt, das sind große Ferienwohnungen an der Katarzynki 9 – ein Katzensprung zur Altstadt und Rechtstadt. Wir zahlten 210 Euro für 3 Nächste und 2 Personen, also 35 Euro pro Person und Nacht für eine 2-Zimmer-Wohnung mit Doppelbett, großem Schlafsofa, geräumiger und neuer Küche, sauberem Bad und kleinem Balkon. Das Beste: Gegenüber liegt im Erdgeschoss die Küche vom Café und Bäckerei Pellowski. Abends zieht der Geruch von frisch gebackenem Kuchen und Teilchen in deine Nase, während du auf dem Balkon die Dämmerung über den Türmen der berühmten Marienkirche beobachtest.

Zur Ergänzung des Textes. Blick auf die Marienkirche bei Sonnenuntergang.

 

18:00 Zum Wasser

Verpasse zum Schluss deiner 24 Stunden in Danzig nicht das Ufer der Mottlau, eine der Schokoladenseiten von Danzig. Genieße die Atmosphäre am Riesenrad, such dir ein schönes Restaurant am Wasser aus und lasse dich noch ein wenig treiben, bevor du die Heimreise antrittst.

 

Du hast mehr Zeit als 24 Stunden in Danzig eingeplant? Dann suche dir hiervon eine schöne Tour aus:

Lass dich von den Seebädern verzaubern, die hier bereits Anfang des 19. Jahrhunderts entstanden.
Fahre ein Stück auf dem 10.000 km langen Radweg Iron Curtain Trail.
Wandern auf den Spuren der Backsteingotik.

 

Für Journey Stamps, eine Plattform für inspirierende und fesselnde Reisegeschichten, die in meiner Heimatstadt Hannover gegründet wurde, habe ich einen weiteren Artikel über Danzig verfasst. Darin geht es um Danzig im Spannungsfeld zwischen Ost und West – und meine eigene Reise in die Vergangenheit.

https://journeystamps.de/2020/05/05/danzig-eine-positive-veranderung/

[Transparenz] Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen.

Kategorie: ♡ Reisen, ✎ My Travel Journal, Citytrips, Polen, Reiseziele Europa

von

Julia Beatrice war früher Journalistin und schreibt heute auf Julias Journeyz über das Reisen. Außerdem gibt sie Tipps für einen minimalistischen Lebensstil. Sie ist ein Katzenmensch, fährt lieber ans Meer als in die Berge und liebt ihren Kaffee mit einem Löffel Zucker auf dem Milchschaum. Sie mag nicht, was alle mögen und hasst die Einschränkung von Freiräumen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.