♡ Reisen, Frankreich, Individualreisen, Natururlaub, Reiseziele Europa
Kommentare 2

Médoc Atlantique: Der Garten Eden im Südwesten Frankreichs

Château Saint Hilaire - Domaines Uijttewaal.

[Werbung] Du suchst nach einem südlichen Reiseziel mit wilder Natur? Dann bist du im Médoc Atlantique richtig. Auf der Halbinsel Médoc, nahe der Stadt Bordeaux, lädt dich eine einzigartige Landschaft an der Atlantikküste zum Entdecken ein. Der größte Süßwassersee Frankreichs, der Lac d’Hourtin, wird von Dünen, Wäldern und Sümpfen eingerahmt. Riesige Wellen kommen als rauschende Brandung an den Stränden von Carcans und Hourtin auf – nachdem die Surfer kunstvoll ihr Brett hineingelenkt haben.

Im Norden der Halbinsel Médoc und an der Mündung der Gironde recken sich die Blätter des Weins in den Himmel. Hier und da stellt ein schmuckes Château sein Wappen aus.

Ich nehme dich nun mit in die Welt des Weinanbaus, der französischen Lebensart und der Natur, gebe dir eine Auswahl der besten Weinschlösser des Médoc, Top-Strände sowie einen Tipp für einen sauberen und grünen Campingplatz mitten im Médoc Atlantique.

Wo liegt das Medoc?

Das Médoc ist eine dreieckige Halbinsel im französischen Département Gironde. Es liegt in Südfrankreich. Im Norden des Médoc ist die Mündung der Gironde mit dem Leuchtturm von Cordouan zu finden. Im Süden gibt es die beiden Seen, Lac d’Hourtin und Lac de Lacanau. Noch weiter südlich befinden sich Cap Ferret und das Becken von Arcachon. Die Stadt Bordeaux erreichst du mit dem Auto in etwa einer Stunde. Bekannt bei deutschen Urlaubern sind die Badeorte Soulac -sur-Mer und Montalivet-les-Bains an der Spitze der dreieckförmigen Halbinsel Médoc. Médoc Atlantique, ein Gemeindeverband aus 14 Kommunen, vereint die naturnahmen Orte rund um die großen Seen und am Ozean.

Médoc Frankreich: Blick auf den Lac d'Hourtin

Hourtin am gleichnamigen See Lac d’Hourtin befindet sich in der Mitte des Médoc Atlantique.

Die Landschaft im Dreieck von Bordeaux, der Gironde und dem Atlantik bietet sehr viel. Um alle Sehenswürdigkeiten auf kurzen Wegen mit dem Auto, Fahrrad oder auf dem Wasser zu entdecken, bietet sich eine Unterkunft in Hourtin an. So befindest du dich in der Mitte des Reiseziels und kannst deine Ausflüge im Médoc Atlantique sternförmig anlegen.

Auch die Weinberge von Pauillac und Margaux sind nicht weit. Die beiden Städte liegen außerhalb des Gemeindeverbands Médoc Atlantique an der Weinstraße (Route du Vin).

Médoc Frankreich: Seitlicher Blick auf das Château Saint Hilaire

Auf dem Terroir des Médoc wächst formidabler Wein heran.

Camping im Médoc Atlantique

Ob in den Dünengebieten oder an den beiden Seen: Die klassische Unterkunft für einen Urlaub im Médoc Atlantique ist der Campingplatz. Campingplätze gibt es auf der Halbinsel überall – doch wie findest du einen Campingplatz, auf dem du dich auch wohlfühlst? Das ist gar nicht so einfach, und daher habe ich einen Tipp für dich:

Auf dem Campingplatz Domaine de la Résinière in Hourtin befinden sich Mobil Homes – und der größte Süßwassersee in Frankreich ist fußläufig erreichbar. Hourtin teilt sich den See mit Carcans, sodass auch die Namen beider Kommunen für den See genutzt werden. Der Campingplatz ist besonders sauber und hebt sich dadurch hervor. Hinzu kommt eine wunderschöne Bepflanzung des Gartens mit tropischen Gewächsen.

Ich habe den Campingplatz eine Woche lang getestet und kann nur Gutes berichten. Mir gefiel auch das durchdachte Mülltrennungskonzept, denn viele Betreiber geben ihren Gästen keinerlei Tipps und Hilfen für diesen zunehmend wichtigen Punkt für Reisende.

Wandern

Wenn du im Médoc Atlantique Urlaub machst, gibt es unzählige Möglichkeiten für kleinere Wanderungen. Geografisch betrachtet liegen die Gebiete

  • in der Zone der Seen
  • oder an der Mündung der Gironde (Zone de la Pointe / Estuaire)

Unsere Unterkunft befand sich in der Zone der Seen, in Hourtin. Nur 10 km entfernt gibt es nicht weniger als 8 Wanderwege, die in drei Routen zusammengefasst werden können. Sie liegen im nationalen Naturschutzgebiet Réserve naturelle des dunes et marais d’Hourtin (dt. = Dünen und Sümpfe von Hourtin). Das Naturreservat wurde 2009 gegründet und umfasst 2.150 ha. Hourtin ist somit eine der größten Waldgemeinden Frankreichs.

Das größte zusammenhängenden Waldgebiet in Westeuropa: Forêt des Landes.

Waldreich: Das Médoc Atlantique ist Teil des größten zusammenhängenden Waldgebiets in Westeuropa: Forêt des Landes.

Fahre zum Strand des Ortes Piqueyrot – geradeaus auf der Avenue de la Voile bis zum Parkplatz am See. Der Pointe de Piqueyrot erhielt die blaue Flagge, eine Auszeichnung für den respektvollen Umgang mit der natürlichen Umgebung, mit dem Wasser und der Entsorgung von Abfällen. Gleich hinter dem Restaurant werden dir auf einer Tafel für die Schleife (Boucle) von Piqueyrot drei Wanderwege vorgeschlagen:

  • Die grüne Route Sentier de la Lobélie dauert etwa 40 min. und ist 2.2 km lang. Sie führt dich entlang des Ufers und wirkt entschleunigend.
  • Die blaue Route Sentier des Rousserolles dauert etwa 1 Stunde über 3.2 km und verbindet die Eindrücke vom Seeufer mit einem Spaziergang durch die Wälder.
  • Die rote Route der sportlichen Hirschen (Sentier des Chevreuils sportifs) ist mit 5 km und ca. 2 Stunden am längsten und nimmt die Orte mit Ausblick ins Visier.

Die Route Sentier des Rousserolles

Der Wanderweg Sentier des Rousserolles im Médoc AtlantiqueWir entschieden uns für die mittlere Route Rousserolles. Hier bilden der Strand von Piqueyrot und die Spitze des Gaouléou ein kleines Becken, das von Bäumen, Schilf und Buchten eingerahmt wird. Segelboote warten still auf den nächsten Törn und die Wasseroberfläche zieht eine spiegelglatte Fläche. Alles zusammen bildet den perfekten Ort für Slow Tourism.

Das Röhricht ist Heimat vieler Fischarten, Libellen und Singvögel – Amseln, Spatzen, Lerchen und vielleicht wirbelt gerade auch ein kleiner Teichrohrsänger zwischen dem Schilfgras hin und her. Spuren von Ottern im Sand zeugen von der Anwesenheit der scheuen Tiere. Spitze des Gaouléou ist ein Ort, an dem du mit etwas Geduld die Geheimnisse der Natur entdeckst. Der Lac d’Hourtin erstreckt sich auf 60 Quadratkilometern.

Das größte zusammenhängende Waldgebiet in Westeuropa: Der Forêt des Landes.Nach dem weiteren Spaziergang über weichen Waldboden am Ufer des Sees von Hourtin entlang führt der Weg rechts in die Wälder. Die Schilder und blauen Farbmarkierungen an den Bäumen sind nicht zu übersehen, es ist sehr einfach, sich zu orientieren.

Der schattige Weg zwischen See-Kiefer, Stieleichen und Steineichen offenbart den gesamten Reichtum des Naturreservats. Denn die Wälder des Médoc Atlantique gehören zum größten zusammenhängenden Waldgebiet in Westeuropa. Es heißt Forêt des Landes. Das Waldstück erstreckt sich über die drei französischen Départements

  1. Gironde
  2. des Landes
  3. Lot-et-Garonne.

Die Dünen der Atlantikküste bilden den westlichen Rand der Wälder. Um das Holz zu nutzen, vor allem aber um Sümpfe und Moore trockenzulegen, bepflanzten ab dem 18. Jahrhundert Menschen das Gebiet mit See-Kiefern. Sümpfe und Moore sind trotzdem noch vorhanden und halten weitere Wanderwege im Norden des Sees von Hourtin bereit. Besonders beeindruckt hat uns die Lagune von Contaut.

Die Route Sentier de la Lagune

In der französischen Sprache heißt eine kleine Wanderung oder ein Spaziergang Balade. Die deutsche Bezeichnung für ein kleines bescheidenes Lied passt wiederum gut zur Wanderung an der Lagune von Contaut. Von Hourtin bis zur Lagune fährst du etwa 10 min. mit dem Auto. Der Parkplatz liegt direkt im kleinen Ort Contaut hinter einer scharfen Rechtskurve.

Der gesamte Spaziergang ist barrierefrei und verläuft auf Stegen im Halbrund um die Lagune. Der Rückweg auf der linken Seite liegt direkt an der viel befahrenen Straße, sodass wir zum Nordufer und wieder zurückgegangen sind.

Eisvogel in Mexiko

In den wasserreichen Gefilden lebt der Eisvogel.

Moose, Flechten, Schilf, Farne – überall gibt es etwas zu sehen und die vielen unterschiedlichen Grüntöne faszinieren. Auf dem Naturlernpfad wird ersichtlich: Mit etwas Glück begegnet dir sogar der Eisvogel. Der Fischer Martin, wie er auf Französisch heißt, liebt die flachen Lagunen. In Mexiko habe ich in der Lagune von Céléstun einmal ein Exemplar vor die Kamera bekommen.

Drei Ausgucke gibt es an der Lagune von Contaut: unweit vom Parkplatz im Süden, auf der rechten See-Seite in der Mitte sowie im Norden. Als wir die Lagune besuchten, regnete es gerade und das Plätschern der Tropfen passte sehr gut zum Aufenthalt. Die vielen Birken bieten dir Schutz und im Norden gibt es auch einen kleinen Unterschlupf. Außen an der Holzwand hängen Plakate für die Event-Reihe Natur und Kunst – dieses Zusammenspiel lohnt sich bestimmt.

Übrigens Zusammenspiel: Von der dicht bewachsenen Lagune aus geht es rechts weiter auf einem Lehrpfad zur Entdeckung der Moore und Sümpfe. Diese empfindliche Naturlandschaft kannst du jedoch auch im Süden des Sees von Hourtin-Carcans besichtigen.

Bloggerin Julia an der Lagune von Contaut

In der Natur, in meinem Element.

Die Route entlang der Kanäle

Tausche das C in Contaut gegen ein M in Montaut – und schon bist du im Süden des Süßwassersees von Hourtin-Carcans. Hier wartet ein Pfad entlang der Kanäle (Le Sentier des Canaux) auf dich. Er liegt 8 km von Platz Du Pôle in der Nachbargemeinde Carcans Maubuisson entfernt. Vom mondänen Flair der Seepromenade gelangst du in die geheimnisvolle Welt der Sümpfe. Anfangs kommt der Weg entlang des Kanals nicht ungewöhnlich daher – kleine Motorboote schaukeln sanft in den Wellen. Wenn du hier ein Grundstück besitzt, fällst du aus der Gartenpforte direkt in ein Boot.

Doch dann kommst du an die automatische Schleuse von Montaut, welche gebaut wurde, um den Sumpf auszutrocknen und das Becken von Arcachon mit Süßwasser anzureichern. Halte dich hier links, folge dem Schild und tauche in die Atmosphäre der Sümpfe des Médocs ein. Plötzlich ist die Zivilisation weit weg, obwohl du nur wenige km vom bunten Treiben an der Promenade von Maubuisson-Montaut entfernt bist.

Die Sümpfe im Médoc Atlantique

Die stille Welt der Sümpfe im Médoc Atlantique.

Immer wieder geben die Büsche und Bäume den Blick auf den Sumpf mit den Kanälen und Seen frei, die gute Übersicht bis zum schützenden nächsten Dickicht mögen auch Wildschweine – ihre Spuren finden wir an einer Pfütze. Auf dem Wasser paddeln Stockenten und Krickenten – noch ahnen sie nicht, dass in der nahen Holzhütte auch mal ein Jäger sitzt. An den Ufern von Seen und Sümpfen praktiziert er eine uralte Art zu jagen. Auch die Raubvögel über deinen Köpfen, der Schwarzmilan und der elegante Fischadler ernähren sich in den Sümpfen.

Fazit: Wer Lust auf eine kleine Auszeit hat, ist an den Kanälen und Sümpfen von Montaut richtig. Die Mini-Wanderung dauert 1 Std. und 45 Minuten. Der Landschaftspfad ist zu allen Jahreszeiten zugänglich. Eine Erweiterung führt zum Teich von Cousseau. Im Naturschutzgebiet des Cousseau-Teichs kannst du auch Kanu fahren oder SUP praktizieren und auf diese Weise vom See Hourtin-Carcans zum See von Lacanau gelangen.

Weinanbaugebiet im Médoc Atlantique

Weinanbaugebiet bei Jau-Dignac-et-Loirac.

Weitere Spazierwege

Icon Quick Tips

Lac de Maubuisson
La Berle
Talais
Queyrac
Jau-Dignac-et-Loirac
Valeyrac
Verdon-sur-Mer

Alle Wanderungen und Spaziergänge, übersichtlich aufgeführt vom Tourismusverband Médoc Atlantique.

Fakt: Frankreich verfügt über 167 naturnale Naturschutzgebiete (Stand: 2022) und darüber hinaus noch über eine Menge regionaler Naturschutzgebiete. In meinem Beitrag über ein Biosphärenreservat habe ich die Regeln für den Aufenthalt in Naturschutzgebieten kurz zusammengestellt.

Weinschlösser

Aus dem Médoc stammen die berühmtesten Weine der Welt. Das Klima ist feucht und sonnig, das begünstigt den Weinanbau. Die Fläche der Weinberge beträgt stolze 16.500 Hektar. Die meisten Reisenden entdecken die Médoc-Weine von Bordeaux aus auf der Weinstraße (D2). Sie kommen auf diese Weise an den 8 Appellationen Haut Médoc, Saint Estèphe, Pauillac, Saint Julien, Listrac, Moulis en Médoc, Margaux und dem Norden von Médoc vorbei.

Ich würde dir sehr empfehlen, die Landkarte einmal andersherum zu betrachten: von der Mündung der Gironde aus. Entdecke zuerst die Weinberge, die im Norden des Médoc liegen. Dieses Gebiet gehört zum Gemeindeverband Médoc Atlantique und die Landschaft ist viel ursprünglicher, die Dörfer beschaulicher, die Straßen verzweigter.

Château Saint Hilaire

Meine erste Empfehlung hierfür ist das Château Saint Hilaire, Domaines Uijttewaal, zwischen den fruchtbaren Naturwiesen in Queyrac. Hier werden Weine mit Liebe zur Präzision hergestellt und nebenbei eine traditionelle Kuhherde, 180 Tiere der Rasse Blondes d’Aquitaine, gehalten. Wir passieren die sehr gepflegte Einfahrt und entwickeln Vorfreude. Das Anwesen Château Saint Hilaire ist entzückend. Ein Moment des Austauschs und die Entdeckung der Einfachheit erwarten uns.

Vater Adrien Uijttewaal aus den Niederlanden siedelte 1982 im Médoc und erlernte den Weinanbau in einem Kollektiv. Der junge Mann begeisterte sich für das Land und die Landwirtschaft. Diese Passion verband er mit einem einzigartigen Terroir. In Queyrac, wo Adrien und seine Frau Fabienne sich 1995 niedergelassen haben, wachsen ihre ersten eigenen Reben auf Kiesböden. Dadurch sind die Wurzeln „gezwungen“, sich tiefer in den Boden hineinzugraben als andere Weinstöcke und sich die besten Nährstoffe aus der Tiefe zu holen. Die Werte und die Tradition des 54 ha großen Weinbergs von Château Saint Hilaire schlägt ebenfalls Wurzeln: Aus Liebe zum Beruf der Winzerin stieg Tochter Elise inzwischen in den Betrieb mit ein.

Château Saint Hilaire - Domaines Uijttewaal.

Château Saint Hilaire – Domaines Uijttewaal.

Sie ist an dem Tag unser Host und erklärt uns alles über das Weinanbaugebiet sowie die Art der Weinherstellung in der Domäne Uijttewaal:

  • Merlot, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc sind die bestimmenden Rotweinsorten. Der Tanningehalt ist vergleichsweise gering, gleichzeitig ist Cabernet Franc eine der sechs Rebsorten, die für Weine in Bordeaux verwendet werden dürfen.
  • Zwischen zwei Marken kannst du dich entscheiden: Château Saint Hilaire, wird seit 1995 produziert. Die Cuvée ist elegant, ausbalanciert und kräftig, aber nicht zu trocken.
  • Château Gémeillan wurde 2006 ins Leben gerufen, um eine neue Seite des Terroirs zu zeigen. Die Cuvée ist rund, großzügig und fruchtig.
  • Unerwartet trat die limitierte Marke Inattendu hinzu. Sie entstand im Jahr 2017, als Tochter Elise wieder zum Weingut zurückkehrte.
  • Alle erlesenen Weine des Châteaus sind online erhältlich.
  • Die Domäne Uijttewaal arbeitet mit einem Önologen zusammen. Die Önologie ist die griechische Bezeichnung für die Lehre und Wissenschaft vom Wein, die sogenannte Weinbaukunde. Der Önologie ist im Médoc freiberuflich unterwegs.
  • Abhängig von den Wetter- und Erntebedingungen werden im Château Saint Hilaire rund 200.000 Liter bzw. 2.000 Hektoliter Wein pro Jahr produziert.
  • Lediglich durch Kostproben wählt Familie Uijttewaal den richtigen Erntezeitpunkt der Trauben. Mehr Hilfsmittel als den eigenen Geschmack – und natürlich die Erfahrung – gibt es nicht.
  • Die Weine reifen längere Zeit in kleinen Fässern (fachsprachlich: Barrique-Ausbau).
  • Nach spätestens 4 Jahren werden die Fässer ausgetauscht, um sie zu reinigen. Andernfalls würde das Potenzial von Aromen verloren gehen. Drei Wochen lang werden die Rückstände aus den Fässern entfernt.

An dem Tag nehmen wir mit: Die Familie Uijttewaal dreht an allen Schrauben, die es gibt, um die Qualität hochzuhalten. Somit rangiert das Château Saint Hilaire in der Klasse Cru Bourgeois – je nach Jahrgang setzt eine Reihe ihrer Weine mit der Auszeichnung supérieur noch einen drauf. Die hartnäckige Meinung, Cru Classés seien noch adeliger und hochwertiger als die bürgerlichen Cru Bourgeois kann zunehmend revidiert werden. Denn die drei Qualitätsstufen (bourgeois, supérieur, exceptionnel) werden immer wieder neu überprüft, während des bei den Grand Crus (der Classés) seit 1855 keine Veränderung und Bewegung mehr gibt. Ein qualitätsorientierter Cru Bourgeois kann also deutlich hochwertiger sein als ein vor langer Zeit gekrönter Grand Cru (einen ausführlichen Artikel gibt es bei Wikipedia).

Doch Adrien, Fabienne und Elise legen nicht längst nicht mehr nur Wert auf die klassische Qualität ihrer Produkte, sondern auch auf ökologische Nachhaltigkeit. Sie bewirtschaften ihr Gut in nachhaltiger Landwirtschaft unter dem Label Terra Vitis (Wein) sowie La Signature des Eleveurs Girondins (Viehzucht).

Weitere Geheimtipps

Viele Weingüter im Médoc Atlantique führen Zeitfenster an, zu denen du das Anwesen besuchen und fotografieren – und natürlich auch Wein einkaufen – kannst. Ich würde dir in jedem Fall immer eine kommentierte Besichtigung der Weinkeller mit einer anschließenden Verkostung der Weine empfehlen. Hierzu navigierst du zu den Internetseiten und findest dort eine Online-Reservierungsmöglichkeit oder zumindest eine E Mail-Adresse und Telefonnummer. Keine Sorge – in Frankreich kommst du mit Englisch mittlerweile sehr weit.

Château Pédesclaux

Château Pédesclaux.  © nilsnavigations auf Instagram

Château Pédesclaux

Château Pédesclaux und Château Mouton Rothschild

Die zwei sehr bekannten Weinschlösser Château Pédesclaux und Mouton Rothschild liegen nicht im Médoc Atlantique, sondern in den benachbarten Weinanbaugebieten. Wir sind nur kurz vorbeigefahren – um sie einmal gesehen zu haben. Doch länger wollten wir uns nicht aufhalten. Wir suchen eher nach besonderen Orten, die bei deutschen Reisenden noch nicht so benannt sind. Oftmals sind es echte Geheimtipps und es wert, vorgestellt zu werden.

Angeln

Bei Florent von Pêche Animation Médoc habe ich zum ersten Mal in meinem Leben Angeln gelernt. Unter der Anleitung des angelbegeisterten Franzosen stieg das Angeln zu meiner Top 1 Aktivität im Médoc Atlantique auf. In aller Ruhe und Frühe aufzubrechen und über den See zu gleiten, war fantastisch.

Das Angeln fand auf dem Lac de Lacanau statt. Ich hatte einen 360 Grad Blick in pure Natur, wie ich es am meisten liebe. Florent zeigte uns die wesentlichen Handgriffe und so war die Technik des Angelns relativ einfach. Es erfordert eine gewisse Geschicklichkeit – und selbst wenn du die Technik perfekt beherrschst, ist das natürlich kein Garant dafür, dass ein Fisch anbeißt.

Florent hatte eine große Auswahl verschiedener Angeln und Köder dabei. Bei ihm war spürbar, dass er seinen Job wirklich liebt und es ihm am Herzen liegt, anderen diesen kontemplativen Sport beizubringen. Weil er auch mit Kindern arbeitet, ist es wirklich für jeden erlernbar. Du fährst mit einem Kayak oder mit einem leicht bedienbaren Float Tube – eine Art Tretboot.

Hier geht es zu mehr Informationen über Pêche Animation Médoc.
Hier findest du den Instagram Account von Florent.

Bloggerin Julias Journeyz beim Angeln

Den Hecht hat Florent übrigens wieder unversehrt freigelassen. 👍

Segeln

Gleich auf Nr. 2 unter den Top Aktivitäten im Médoc Atlantique steht bei mir das Segeln. Die Möglichkeiten auf den beiden Seen sind natürlich fantastisch, auch für Anfänger:innen.

Bei der Segelstunde des Vereins Cercle de la Voile Bordeaux Carcans Maubuisson (CVB CM) erlernten wir die wichtigsten Grundbegriffe und Handgriffe. It was fun!

Bloggerin Julias Journeyz beim Segeln.

Action pur bei der Segelstunde im Südseeparadies Bombannes.

Der Verein hat mit einen der besten Standorte im Médoc Atlantique: direkt am Pointe de Coben, der einen besonderen 360-Grad-Blick auf den See Hourtin-Carcans ermöglicht. Der Ort wirkt wie ein kleines Südseeparadies, sodass wir einen sonnigen Nachmittag dort verbrachten – so schön, wie es nur im Süden Frankreichs sein kann.

Bombannes, Médoc Atlantique, Frankreich

In Bombannes wirkt das Médoc Atlantique wie ein Südseeparadies.

Unser Segellehrer sprach sogar Englisch, was uns das Lernen erheblich erleichterte. Außerdem fiel uns auf, dass die Boote sehr gepflegt waren. Am Cercle de la Voile Bordeaux Carcans Maubuisson (CVB CM) werden auch internationale Wettbewerbe ausgetragen.

Eine Übungsstunde kostet 80 Euro.

Leuchttürme

Phare du Richard

Der Leuchtturm Phare de Richard an der Gironde Mündung.

Der Phare du Richard.

Der Vorteil des Château Saint Hilaire: Es liegt in der Nähe des hübschen Leuchtturms Phare du Richard, welcher weitaus weniger besucht wird als der Phare du Corduan draußen in der Gironde Mündung. Weil der Phare du Richard jedoch direkt am hohen Ufer der Gironde liegt, erlaubt der Aufenthalt fantastische Blicke über Europas breiteste Flussmündung. Wusstest du, dass die Gironde nur die Flussmündung von Bordeaux bis hin zum Atlantik bezeichnet, sich zuvor aber zwei Flüsse zu ihr vereinigt haben?

Die Dordogne und die Garonne vereinigen sich zur Mündung der Gironde. Verschiedene Routen für kleine Wanderungen werden hier an einer Tafel aufgezeigt.

Gironde Mündung

Eine Fischerhütte an der Gironde Mündung.

Phare du Corduan

Der Leuchtturm von Corduan steht im offenen Meer auf einem Felsplateau. Sandbänke umspülen das Kulturdenkmal und werden bei Ebbe freigelegt. Der Phare du Corduan ist nur mit dem Boot erreichbar, die Überfahrt dauert 45 Minuten und ist gezeitenabhängig.

Phare de Patiras

Der Phare de Patiras liegt direkt auf einer Insel in der Gironde Mündung gegenüber von Pauillac und ist von beiden Seiten des Flussdeltas aus erreichbar. Er bietet auch eine Gastronomie an. Er liegt nicht im Gemeindeverband Médoc Atlantique, ist aber von dort aus schnell erreichbar.

14 Gemeinden im Médoc Atlantique

Jede der 14 Gemeinden im Médoc hat das gewisse Etwas und alle unterscheiden sich voneinander.

Hourtin ist sehr familienfreundlich. Die Gemeinde liegt im Nordosten des Lac d’Hourtin und verfügt über einen Hafen mit Restaurants, zwei Strände und eine Promenade, die auf eine Landspitze zwischen den beiden Stränden hinausführt. Nicht verpassen: Die Kinderinsel (L‘ ile aux entfants) mit ihrer Festung zum Spielen.

Hourtin, Médoc Atlantique, Frankreich

Der Marktplatz von Hourtin.

Naujac-sur-Mer kommt wild und ursprünglich daher. Der mythische Surfspot am Strand von Le Pin Sec ist aktuell bei Reisenden im Campervan sehr beliebt. Über dem Strand ragt eine fast 4 km hohe Düne hoch über dem Meer. Extratipp: In der Bar kannst du ab der Hauptsaison deinen Médoc Wein mit einem Blick auf den Sonnenuntergang genießen.

Der Atlantikwall im Médoc Atlantique

Reste des Atlantikwalls am Strand von Naujac-sur-Mer (Le Pin Sec).

Genau wie Naujac-sur-Mer verfügt auch Soulac-sur-Mer über die Reste des Atlantikwalls. Les Bunkers (dt. = die Bunker) wurden während des Zeiten Weltkriegs gebaut und wurden kunstvoll mit Graffitis besprüht. Auch Soulac-sur-Mer ist sehr familienfreundlich mit vielen Attraktionen für Kinder, wie etwa Terra Aventura – eine Familienschatzsuche. Soulac-sur-Mer ist der älteste offizielle Badeort im Médoc Atlantique und begeistert mit den fünfhundert Villen (Les cinq cents villas), wunderschöne Gebäude mit bunten Holzverzierungen. Die Mode des Meeresbadens im späten 19. Jahrhundert lebt hier wieder auf und lässt den damaligen Reiz greifbar werden.

In Le Verdon -sur-Mer vermischen sich die Gewässer des Ozeans und der Gironde Mündung. Die Gemeinde ist außerdem Ziel der Fähre, welche zwischen Royan und Le Verdon-sur-Mer verkehrt.

Die Gemeinden Vensac, Talais, Saint-Vivien-de-Médoc, Jau-Dignac-et-Loirac, Queyrac und Valeyrac bilden das Land der Weine und friedlichen Stille in den Naturwiesen an der Mündung der Gironde.

Weinanbaugebiet im Médoc Atlantique

Ursprünglicher als an der Weinstraße: Die Weinanbaugebiete im Norden des Médoc Atlantique.

Mit seinen bunten Rettungssitzen erinnert der Strand der Gemeinde Vendays-Montalivet (Montalivet-les-Bains) ein wenig an Kalifornien und Venice Beach in Los Angeles. Das Centre Hélio-Marin ist das älteste FKK-Ferienzentrum der Welt.

Grayan-et-L’Hopital bestand ursprünglich aus zwei Pfarreien, die im 19. Jahrhundert vereinigt wurden. Der naturbelassene Sandstrand Le Gurp wurde erst in den 1950er Jahren von Campern entdeckt.

Carcans-Maubuisson schmiegt sich an die südliche Bucht des Sees von Hourtin-Carcans. Le salon de la Glace im Stadtzentrum ist der beste Ort, um Eis im Médoc Atlantique zu essen. Es sind nur wenige Meter zu Fuß zur Strandpromenade und so kannst du dein Eis direkt am Strand genießen und dabei mit den Füßen im Wasser baden. Links von Carcans-Maubuisson liegt Bombannes, das Südseeparadies. Es ist das sportliche Zentrum im Médoc Atlantique, auf den schattigen Pinienwegen trainieren hier Läufer für den Médoc-Marathon.

Icon Quick TipsDu suchst ein gutes Restaurant in Carcans-Plage? Dann würde ich dir in jedem Fall das Le Galipo empfehlen. Die Küche ist leicht, hochwertig und abwechslungsreich. Besonders gut: Der nette und familiäre Service.

Lacanau ist die südlichste Gemeinde im Médoc Atlantique und ein sehr bekannter Surferspot. 16 Kilometer feiner Sandstrand. Haushohe Wellen warten auf die ambitioniertesten Surfer.

Surferin an der Atlantikküste Frankreich

Eine Surferin in Lacanau-Ocean. © nilsnavigations auf Instagram

Kontakt vor Ort

Médoc Atlantique Tourisme ist ein Tourismusverband, der für die Landschaft brennt und unermüdlich dafür arbeitet, dass sich Tourist:innen hier wohlfühlen können. Gern beantworten die Mitarbeiter:innen in den Tourismusbüros deine Fragen.

https://www.medoc-atlantique.de/kontaktieren-sie-das-tourismusbuero/

Und wann besuchst du das Médoc Atlantique, den wasserreichen Garten Eden in Südfrankreich?

Transparenz

Dieser Blogbeitrag entstand in Zusammenarbeit mit Médoc Atlantique Tourisme. Es handelte sich um eine individuelle bezahlte Kooperation im Juni 2022. Auf meine Meinung und Präsentation der Orte hatte dies keinen Einfluss. Aktivitäten, wie zum Beispiel das Segeln und Angeln sowie die Besichtigung von Weinschlössern, wurden gemeinsam nach meinen Interessen und den Reisevorlieben meiner Zielgruppe abgestimmt.

Kategorie: ♡ Reisen, Frankreich, Individualreisen, Natururlaub, Reiseziele Europa

von

Julia Beatrice war früher Journalistin und schreibt heute auf Julias Journeyz über das Reisen. Außerdem gibt sie Tipps für einen minimalistischen Lebensstil. Sie ist ein Katzenmensch, fährt lieber ans Meer als in die Berge und liebt ihren Kaffee mit einem Löffel Zucker auf dem Milchschaum. Sie mag nicht, was alle mögen und hasst die Einschränkung von Freiräumen.

2 Kommentare

  1. Sabine sagt

    Hallo Julia,

    danke für die tollen Tipps zum Médoc Atlantique. Im bin Ende September in Bordeaux und werde sicher einiges davon umsetzen. Sieht wirklich toll aus!

    Liebe Grüße,
    Sabine

    • Julia sagt

      Hallo Sabine,

      danke für deinen Kommentar. Ich wünsche dir eine wundervolle Zeit. Es wird im September sicherlich sehr schön sein. Bestimmt gibt es gute Kontraste und somit hervorragende Bedingungen zum Fotografieren.

      Liebe Grüße
      Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert