✎ My Travel Journal, Citytrips, Nordrhein-Westfalen, Urlaub in Deutschland
Kommentare 6

8 großartige Gründe, die Hamm Sehenswürdigkeiten zu besuchen

[Werbung] Kennst du Hamm? Hamm ist eine moderne Stadt und überraschend-grüne Oase im Ruhrgebiet in der Grenze zum Münsterland. Ich führe dich in diesem Artikel zu den außergewöhnlichen und vielfältigen Sehenswürdigkeiten von Hamm in Nordrhein-Westfalen. Ob Glaselefant oder hinduistischer Tempel – die ganze Welt zeigt sich in einer Stadt: Hamm.

Maximare Erlebnistherme

In der Aquawelt des Maximare mit Wellen- und Erlebnisbecken kommen Jung und Alt auf ihre Kosten. Kinder wie Erwachsene lieben die 100m lange Wildwasserrutsche ganz besonders. Action krass nass oder Entspannung pur ist das Motto des Maximare in Hamm. Denn in der Wellnesswelt können die Saunagäste mal so richtig gut vom Alltag abschalten. Ob Bienentüten oder Graffiti-Ecke mit bekannten Künstlern – das Marketing vom Maximare Hamm lässt sich immer wieder kreative Aktionen einfallen und hat auch einen richtig witzigen Tik Tok Kanal. Klick einfach mal rein: @maximarehamm

Tierpark Hamm

Mehr als 500 Tiere und rund 80 Arten sind im Tierpark Hamm zu Hause. Wir durften den Tierpark Hamm während des Blogger:innentreffens bei einer der beliebten Nachtführungen mit Taschenlampen besuchen. Das war mein persönliches Highlight in Hamm. Wir fütterten die Stachelschweine mit Walnüssen und die Zebras mit Möhren. Dazu durften wir sogar in das Gehege – natürlich unter Aufsicht.

Das Tierpark Team in Hamm übt seinen Beruf mit voller Leidenschaft aus und führt die Besucher:innen an die Bedürfnisse der Tiere heran. Der Tierpark Hamm ist ein ganz besonderes Erlebnis und sollte auf keinen Fall bei einem Besuch in Nordrhein-Westfalen verpasst werden. Zur Website

Die Nachtführungen mit Taschenlampen im Tierpark Hamm stehen allen Interessierten offen.

 

Gustav-Lübcke-Museum

Die größte ägyptische Sammlung im Ruhrgebiet bewahrt das Gustav-Lübcke-Museum in Hamm. Die Abteilung mit den faszinierenden Exponaten soll sukzessive modernisiert werden. Teilweise ist die Präsentation der Ausstellungsstücke bereits überarbeitet worden, was im Abschnitt zur Hammer Mumie sehr gut gelungen ist.
Die Dauerausstellungsbereiche spannen insgesamt einen weiten Bogen von der Archäologie über die lebendige Stadt- und Regionalgeschichte bis hin zur bewegten Kunst des 20. Jahrhunderts.

Der Clou: Die Kunst aus dem Museum kannst du dir sogar nach Hause holen. Besuche dazu die Artothek. In einer Artothek stellen Künstler:innen ihre Werke zum Verleih bereit. In Hamm kostet dies zwischen 6 und 20 Euro pro Werk und Quartal. Gemälde, Zeichnungen oder Skulpturen – verschönere deine Wohnung vorübergend mit Kunst aus der Stadt Hamm.

MaxiPark

Der Maximilianpark (MaxiPark) ist das erste renaturierte Zechengelände Deutschlands. Nach folgenschweren Gas- und Wassereinbrüchen wurde die Zeche 1943 endgültig geschlossen. Neues Leben hauchten ihr die Pläne zur Landesgartenschau 1981 in Nordrhein-Westfalen ein, welche die Stadt Hamm insgesamt sehr positiv beeinflusst hat. Die alten Gebäude wurden in eine neu gestaltete Landschaft integriert.

Die ehemalige Kohlenwäsche wurde sogar zu einer überdimensionalen begehbaren Skulptur umgestaltet. Der Glaselefant im MaxiPark Hamm ist bis heute eines der eindruckvollsten Hamm Sehenswürdigkeiten und gleichzeitig das Wahrzeichen der Stadt. Beim Blogger:innentreffen durften wir ihn sogar zum Sonnenuntergang und einem exklusiven Abendbuffet besichtigen. Die Aussicht über Hamm und den Park haben wir ganz besonders genossen. Ebenfalls sehenswert: das Schmetterlingshaus am Maxipark in Hamm.

Hamm Sehenswürdigkeiten - der Glaselefant im Maxipark

Das Motto der Stadt Hamm: elephantastisch!

Kissinger Höhe

Nach der Schüttung in den Jahren 1974 bis 1998 wurden auf der Kissinger Höhe 17 Kilometer Wanderwege angelegt und 500.000 Bäume und Sträucher gepflanzt. Gemeinsam mit der Halde Radbod, Schacht Franz, der Halde Humbert und der Halde Sundern bildet die Kissinger Höhe die Haldenfamilie des Lippeparks. Unter dem Motto Halde5 haben alle Standorte bis auf Sundern ein Haldenzeichen. Die orangefarbenen Aussichtstürme gehören zu den schönsten Land Art Projekten in Europa.

Sri Kamadchi Ampal Tempel

Beim Sri Kamadchi Ampal Tempel handelt es sich um den größten Hindutempel in Europa. Der Tempel hat ab 8:00 Uhr geöffnet, ab 13:00 Uhr gibt es eine längere Mittagspause bis 17:00 Uhr. Abends kannst du den Tempel bis 19:00 Uhr besichtigen, um mehr über die hinduistische Kultur zu erfahren. Beachte vor dem Betreten des Tempels, kein Tierleder zu tragen und die Schuhe im Vorraum auszuziehen. Eine Broschüre in deutscher Sprache und Devotionalien wie Räucherstäbchen können bei den Priestern vor Ort für ein paar Euro erworben werden.

Es war toll, dass es uns als Nicht-Hindus gestattet war, einen Blick in eine andere Religion zu werfen, und die Stimmung und Ruhe im Innenraum waren sehr angenehm.

Schloss Oberwerries mit Lippefähre und Auengebiet

Das Schloss Oberwerries ist ein zweiflügeliges Wasserschloss in den Lippeauen des Hammer Stadtbezirks Hamm-Heessen. In der Umgebung des Schlosses findest du eine einzigartige Auenlandschaft. Der Lippeauen-Pfad gilt als Musterbeispiel für ein sogenanntes Fauna – Flora – Habitat. Es handelt sich um einen von der EU geförderten, geschützten Lebensraum für Tiere und Pflanzen.

Auf 3 km Länge dürfen Menschen auf den Wegen an der Lippe spazieren und dabei seltene, auentypische Tiere und Pflanzen in ihren natürlichen Lebensräumen entdecken. Gemeinsam mit dem westfälischen Kreis Warendorf hat die Stadt Hamm die naturnahe Entwicklung der Lippeaue umgesetzt. Die handbetriebene Lippefähre Lupia bringt dich trockenen Fußes in das 615 ha große Naturschutzgebiet.

Hamm Sehenswürdigkeiten: Totale vom Schloss Oberwerries

Romantischer Backsteinbau: Schloss Oberwerries.

Datteln-Hamm-Kanal / Pier9 Tiny House Hotel

Einen guten Wanderspaziergang kannst du auch entlang der innerstädtischen Lippe unternehmen. Starte am besten an der Kreuzung von Adenauerallee und Hafenstraße, weil du dort eine stylische Brücke mit Laternen fotografieren kannst. Wenn du ein paar Hundert Meter auf der rechten Seite des Datteln-Hamm-Kanals gegangen bist, triffst du auf die Schleuse – ein schönes Fotomotiv von Hamm Westfalen. In der Ecke liegt auch das erste Tiny House Hotel Deutschlands. Es beherbergt 10 unterschiedliche Tiny Häuser zum Übernachten für ab 89 Euro (Nebensaison) und ab 109 Euro (Hauptsaison).
(Stand: 2022)

Das Pier 9 ist ein guter Ausgangspunkt, um die Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in Hamm zu entdecken. Zugleich kannst du einmal testen, wie sich das minimalistische Leben in einem Tiny House anfühlt.

Vom Pier 9 aus gehst du weiter geradeaus in Richtung Kurpark. Der Kurpark ist für einen schönen Ausflug mit einem ruhigen Sparziergang rund um den See mit altem Baumbestand genau der richtige Ort.

Idyllisch: Der Kurpark in Hamm.

Hamm Sehenswürdigkeiten: Weitere Blogartikel

Hamm Sehenswürdigkeiten: Unschärfe Bild von einem Bloggertreffen*Transparenz: Der Artikel entstand auf Einladung der Stadt Hamm zu einem Blogger:innentreffen vom 3. bis 5. September 2021.

Die Fahrt-, Übernachtungs- und Eintrittskosten wurden dabei übernommen und eine spannende Stadtführung angeboten. Meine Auswahl von Hamm Sehenswürdigkeiten und ihre Beschreibung stellen meine authentisch wiedergegebenen Eindrücke dar. Mein Dank für die tolle Möglichkeit, Hamm zu besuchen, geht an:

Hamm Tourismus

myRegioGuide – Gästeführungen zwischen Lippe und Ruhr

Tanja Klindworth/SPANESS Wellbeing work.life.travel.

Insgesamt 16 Blogger:innen, die zu den verschiedensten Themen von Reisen und Radfahren über Kunst und Kultur bis Wellbeeing für Familien, Paare oder Einzelreisende bloggen, sind der Einladung im September 2021 nach Hamm gefolgt. Hier geht es zu ihren ganz persönlichen Erlebnissen in Hamm:

Nessi’s World – AUTSCH | Wasserski FAILS & Bloggertreffen

Kategorie: ✎ My Travel Journal, Citytrips, Nordrhein-Westfalen, Urlaub in Deutschland

von

Julia Beatrice war früher Journalistin und schreibt heute auf Julias Journeyz über das Reisen. Außerdem gibt sie Tipps für einen minimalistischen Lebensstil. Sie ist ein Katzenmensch, fährt lieber ans Meer als in die Berge und liebt ihren Kaffee mit einem Löffel Zucker auf dem Milchschaum. Sie mag nicht, was alle mögen und hasst die Einschränkung von Freiräumen.

6 Kommentare

  1. Es waren richtig tolle, erlebnisreiche Tage in Hamm. Schön, wie du darüber berichtet hast. Es hat mich gefreut, dich beim Bloggertreffen kennenzulernen!

    • Julia sagt

      Hallo Janna,

      danke für deinen lieben Kommentar, und es hat mich auch sehr gefreut 🙂
      Ich verfolge dein Instagram sehr gern – klasse, wie du das Outdoor-Thema aufbereitest!

  2. Hallo Julia,

    ich komm ja aus der Ecke (aus Essen), habe schon vor ein paar der Sehenswürdigkeiten gehört. 🙂 Richtig cool fand ich den Sri Kamadchi Ampal Tempel, den ich im Jahr 2012 oder so mal besucht habe. Damals war er noch einfarbig. Aber so bunt wirkt er noch viel schöner. 🙂

    LG, Janine

    • Julia sagt

      Hallo Janine,

      vielen Dank für deine Nachricht. Ja, ich war sehr überrascht angesichts der großen Anzahl von Sehenswürdigkeiten, die Hamm zu bieten hat.
      Und der hinduistische Tempel gehörte auch zu meinen Highlights. Wo kann man die Kultur schon so hautnah erleben? Wirklich klasse!

      LG Julia

  3. Tanja sagt

    Liebe Julia,
    ich finde es so spannend, wie unterschiedlich die einzelnen Blogbeiträge geworden sind.
    Vielen Dank für deinen tollen Bericht. 🙂
    Liebe Grüße
    Tanja

    • Julia sagt

      Liebe Tanja,

      ja, das finde ich auch. Danke für deinen lieben Kommentar:-)

      LG Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.