Yucatán

Mexiko // Die schönsten Orte in Yucatan entdecken

Die Yucatan-Halbinsel in Mexiko stellt ein perfektes Reiseziel für den März dar. Der Monat liegt außerhalb der Hurricane-Saison. Das ist wichtig zu beachten, wenn du einen unbeschwerten Urlaub genießen möchtest. Die Maya-Ruinen sind definitiv etwas, das du in Yucatan gesehen haben musst. Hier stelle ich dir die sechs wichtigsten historischen Stätten in diesem Teil Mexikos vor.

Danach erfährst du mehr über

  • das beste Hotel
  • den schönsten Strand
  • die schönste Stadt

auf der Yucatan-Halbinsel.

 

Die sechs wichtigsten Maya-Ruinen im karibischen Teil Mexikos

Tulum
Die Maya-Stätte von Tulum besticht durch ihre Lage direkt an der Riviera Maya, wie die Karibikküste von Mexiko genannt wird. Hier findest du die typisch karibische Kulisse aus feinem weißen Sandstrand und türkisfarbenem Meer. Über allem thront das höchste Gebäude von Tulum. Es heißt Castillo (span. für Schloss).

Zur Ergänzung des Textes. Tulum mit Palmen im Vordergrund.

PIN IT! Ein Paradies – heute wie gestern: Die historische Stätte von Tulum.

PIN IT!

 

Bécan
Bécan ist weit weniger überlaufen als die touristisch stark besuchten Stätten von Tulum und Chichén Itzá. Vor mehr als 1.000 Jahren war es jedoch ein regionales religiöses und politisches Zentrum der Maya. Auf einer Yucatan-Rundreise mit dem Uhrzeigersinn ist dies die erste Pyramide der Maya, auf die du klettern kannst. Das ist ein ganz besonders spannendes und aufregendes Erlebnis.

Zur Ergänzung des Textes. Foto von Becan.

PIN IT! Becán liegt direkt auf dem Weg von Bacalar nach Campeche.

PIN IT!

 

Chicanná
Chicanná liegt in unmittelbarer Nähe von Bécan und bedeutet Schlangenmaul. Sobald du das Areal betrittst und dir den Torbogen anschaust, weißt du was gemeint ist. Die Stadt profitierte von ihrer Lage an dem zentralen Handelsweg zwischen der Golfküste und der karibischen Küste. Die Gebäude sind besonders reich und fantasievoll verziert worden.

Zur Ergänzung des Textes. Foto von Chicanná.

PIN IT! Chicanná: Warum die historische Maya-Stätte übersetzt „Schlangenmaul“ heißt, siehst du schon auf den ersten Blick.

PIN IT!

 

Palenque
Palenque liegt im Bundesstaat Chiapas, und schon allein die Fahrt dorthin ist wundervoll. Die archäologische Fundstätte selbst ist von Dschungel umgeben, was sie neben Tikal in Guatemala einzigartig macht. Wenn du auf dem weitläufigen Gelände auf Entdeckungstour gehst, begleiten dich parallel die Geräusche des Dschungels. Das vielstimmige Zwitschern der Vögel und das Kreischen von Affen gestalten die Kulisse zu einem unvergleichlichen Erlebnis.

Zur Ergänzung des Textes. Wasserpool bei Palenque.

PIN IT! Neben den Ruinen im Dschungel von Palenque lohnt sich auch dieser wünderschöne Wasserpool.

PIN IT!

 

Uxmal
Die Ruinen von Uxmal haben mich mit ihren detailreichen Reliefs verzaubert. Die Räume sind auf eine subtile Weise organisiert. Zum einen sind die Gebäude nach astronomischen Phänomenen hin ausgerichtet und zum anderen sind sie der Topografie des Ortes angepasst. Diese ist von einer Reihe von Hügeln gekennzeichnet. El Palacio del Gobernador (span. für Der Herrscherpalast) enthält die schönsten Beispiele für geometrische Maya-Kunst und ausgearbeitete Stein-Mosaike.

Zur Ergänzung des Textes. Der Gouverneurspalast von Uxmal.

PIN IT! Mächtigstes einzelnes Gebäude von Uxmal ist der auf einer hohen Plattform gelegene sogenannte Gouverneurspalast.

PIN IT!

 

Chichén Itzá
Chichén Itzá ist eine der größten und bedeutendsten Maya-Stätten auf der Yucatan-Halbinsel und dementsprechend auch eine der meistbesuchten. Die Architektur ist derart vielfältig, dass du dort gut und gerne drei volle Tage verbringen könntest. Besonders eindrucksvoll: Die Chak Mo’ol, eine vollplastische Skulptur einer auf dem Rücken liegenden menschlichen Gestalt. Sie hat immer den Kopf zur Seite nach außen gedreht. Dabei stützt sie sich auf ihre Ellenbogen und winkelt gleichzeitig ihre Beine an.

Zur Ergänzung des Textes. Blick auf Chichén Itzá.

PIN IT! Chichén Itzá mit der Pyramide des Kukulcán und dem Palast der tausend Säulen verzeichnet die zweithöchsten Besucherzahlen in Mexiko.

PIN IT!

 

Das beste Hotel
Wir verbrachten unsere Flitterwochen im Dreams Riviera Cancun Resort & Spa, das definitiv empfehlenswert ist. Es verfügt über ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und überzeugt vor allem mit einer romantischen, aber trotzdem nicht kitschigen Einrichtung. Darüber hinaus mochte ich die vielfältige Poollandschaft. Das Dreams liegt im Fischerort Puerto Morelos, der leider nicht über den besten Strand an der mexikanischen Karibikküste verfügt. Deshalb empfehle ich dir, einen Mietwagen zu buchen und dich auf Entdeckungsreise zu anderen Stränden zu begeben.

Zur Ergänzung des Textes. Eindrücke vom Hotel Dreams Riviera Cancun Resort & Spa

PIN IT! Ein typisches Honeymoon-Hotel: Das Dreams Riviera Cancun Resort & Spa.

PIN IT!

 

Der schönste Strand
Nur wenige Hotels am Strand, die kaum sichtbar zwischen den Palmen versteckt sind. Das ist der Vorteil von Xpu Há. Die Bucht ist in ihrer Schönheit und Ursprünglichkeit einfach atemberaubend. Heller Sand, türkisfarbenes Wasser und Einsamkeit – das alles findest du am schönsten Strand der Yucatan-Halbinsel.

Zur Ergänzung des Textes. Der Strand von Xpu-Ha.

PIN IT! Der Strand von Xpu-Ha bietet feinen Sand, klares sauberes Wasser und eine chöne Atmosphäre.

PIN IT!

 

Die schönste Stadt
Bunt, lebendig und vielfältig sind Mexikos Städte. Mir fällt es sehr schwer, eine von ihnen auszuwählen, die am schönsten ist. Ich entscheide mich für Campeche am Golf von Mexiko. Die Stadt mit dem offiziellen Namen San Francisco de Campeche hat ungewöhnliche schöne und gut erhaltene bunte Häuser im Kolonialstil. Sie gehört unter anderem deshalb seit 1999 zum UNESCO Weltkulturerbe.

Zur Ergänzung des Textes. Die Innenstadt von Campeche.

PIN IT! Einfach nur nice: Die historische und farbnfrohe Innenstadt von Campeche.

PIN IT!

 

Zusammengefasst ist die Yucatan-Halbinsel ein perfektes Reiseziel für Februar und März. Eine Mexiko-Reise bleibt wegen der bunten Vielfalt des Landes ganz besonders in Erinnerung.

Safe travels,
Deine Julia Beatrice

 

Zusätzlich unter dem Beitrag

PIN IT! That’s me – beim Pyramidenklettern in Cobá.

PIN IT!
Empfehlungen in diesem Post
Comments